4Memory Community-Treffen und Call for Problem Stories

Worum geht es?

4Memory ist eine der wissenschaftlichen Konsortialinitiativen in Deutschland, die gemeinsam den Aufbau einer langfristigen und nachhaltigen nationalen Forschungsdaten-Infrastruktur (NFDI) für das digitale Zeitalter gestalten. Sie bringt Forschende und Institutionen aus historisch arbeitenden Geisteswissenschaften zusammen.

NFDI4Memory entwickelt zusammen mit zahlreichen Einrichtungen und Forschenden die Zielsetzungen und den Aufbau einer nachhaltigen Forschungsdaten-Infrastruktur. Im Rahmen von zwei Abfragen (Febr. u. Aug. 2019), zwei Community-Treffen und in vielen Einzelgesprächen wurden zuletzt die Unterstützungs- und Beteiligungsmöglichkeiten der engagierten Community identifiziert.

Das dritte Community-Treffen soll diese Bestandsaufnahme um die besonderen Herausforderungen im Umgang mit Forschungsdaten ergänzen („Problem Stories“). Um 4Memory zielgenau auf die Bedürfnisse unserer Community auszurichten, möchten wir wissen: Was sind Ihre ganz praktischen Probleme und Hindernisse in der täglichen Arbeit in Bezug auf die Erhebung, Analyse, Publikation und Nachnutzung von Forschungsdaten?

Wir wollen „Problem Stories“ auf zwei Wegen erfassen.

  • Zum einen bitten wir Sie mit einem „Call for Problem Stories“, uns ihre „Geschichten“ schriftlich zu senden.
  • Zum anderen werden wir ein virtuelles “Community-Treffen” anbieten, um über konkrete Probleme und Lösungsansätze mit Ihnen zu diskutieren.

Sie können beide Wege mit uns beschreiten oder sich nur in der ein oder der anderen Form beteiligen. Wir sprechen mit der Sammlung von „Problem Stories“ die ganze Community historisch arbeitender Fachwissenschaftler*innen an sowie andere Expert*innen aus verschiedenen Institutionen, Verbänden oder Bürgerwissenschaften.

Call for Problem Stories

Problem Stories skizzieren konkrete Probleme im Umgang mit Forschungsdaten aus einer individuellen Perspektive. Sie beschreiben in wenigen Sätzen, in welcher Rolle und in welchen Zusammenhängen Sie mit Daten arbeiten, was in einem bestimmten Arbeitsprozess umgesetzt werden soll und was Sie daran hindert, tatsächlich Ihre Ziele zu erreichen oder wie das effizienter geschehen könnte. Schreiben Sie uns Ihre „Problem Stories“, gestalten Sie durch ihre Anforderungen den Entwicklungsprozess mit und werden Sie so zu einem Teil von 4Memory!

Reichen Sie Ihre Problem Stories über dieses Formular ein. Einreichungen sind auch nach dem Community-Treffen noch bis zum 1. Juni 2020 möglich. Da wir die Beiträge auf dem Blog von 4Memory (anonym) veröffentlichen möchten, bitten wir Sie um die entsprechende Genehmigung. Bitte verzichten Sie in Ihrer Problem Story auf Namen von Personen oder Institutionen.

Zur Orientierung haben wir Beispiele für mögliche Problem Stories bereitgestellt.

Community-Treffen zu „Problem Stories“

Haben Sie Fragen zur Einreichung von Problem Stories oder möchten Sie Ihre Erfahrungen und Ideen direkt mit dem Kreis der Antragsteller*innen diskutieren? Die Vertreter*innen aus Forschung und Lehre, bewahrenden Institutionen und den Infrastruktureinrichtungen stehen Ihnen zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, für das nächste Community-Treffen am 25. Mai 2020 ab 10:00 Uhr einen individuellen Gesprächstermin per Videokonferenz-Schaltung oder Telefonat (jeweils 15 Minuten) mit uns zu vereinbaren.

Tragen Sie sich bis zum 20. Mai 2020 mit Ihrer E-Mail oder einer Telefonnummer (sowie ggf. ihren Namen) in einen der vorgegebenen Termine ein: https://terminplaner4.dfn.de/IYEBqnGeNcvvjVd6

Sie erhalten vorab eine Bestätigungsmail von uns.